Passgerechte Besetzung von Ausbildungsstellen

Eine passgenaue Besetzung der Ausbildungstellen in den Unternehmen ist wichtig, um die Vermittlungschancen der jugendlichen Migranten zu erhöhen und nach erfolgter Vermittlung die Abbruchquote möglichst gering zu halten.

Erreichen möchte dies unser Projektteam durch die Einbindung der Unternehmen in den Prozess der Erarbeitung der Zielvereinbarungen und insbesondere bei deren Umsetzung.

Den Unternehmen wird (mit Erlaubnis der Jugendlichen) ein Vergleich der Kompetenzen der Jugendlichen übergeben. Dadurch können genau die Jugendlichen ausgewählt werden, die den Anforderungen des Unternehmens am Besten entsprechen.

Eine andere Methode ist, dass die Unternehmen in einer Beratung mit dem Projektteam ihre Anforderungen angeben und antsprechnd diese Soll-Profiles die beteiligten Jugendlichen ausgewählt werden. Ziel der ganzen Aktivitäten ist der Vorteil für Unternehmen und Jugendliche: - Der Jugendliche erhält einen sicheren Ausbildungsplatz, der seinen Wünschen entspricht.

- Das Unternehmen erhält einen passenden Azubi, der sich gut ins Team einordnet und langfristig als Fachkraft im Unternehmen zur Verfügung steht.